24 Feuerwehrleute konnten sich zusammen mit dem Ausbilderteam des Kreisfeuerwehrverbandes Main-Spessart über die erfolgreich abgelegte Prüfung zum Maschinisten freuen. Alle Lehrgangsteilnehmer bestanden am Samstag die Prüfung mit Bravour und können nun Pumpen am Feuerwehrfahrzeug und Tragkraftspritzen richtig bedienen.

Ziel des Maschinistenlehrganges liegt bei der richtigen Bedienung und Pflege der verschiedenen Feuerlöschkreiselpumpen. An vier Samstagen werden die angehenden Maschinisten auch in Sachen Fehler- und Störungssuche an den Pumpen fit gemacht, um bei einem möglichen Störfall schnell und reibungslos kleinere Zwischenfälle selbst beheben zu können. Zur Simulation verschiedener Druckverhältnisse bauten die Lehrgangsteilnehmer eine ca. 540 Meter lange Schlauchleitung auf.

Weitere Themengebiete aus dem 32 stündigen Lehrgangs waren Fahrzeugkunde, Löschwasserförderung über lange Schlauchstrecken, Motorenkunde, kraftbetriebene Geräte, Feuerlöschkreiselpumpen, Fahrten mit Sonder- und Wegerecht, Feuerwehr im Winter und Entlüftungseinrichtungen.

Bei der Zeugnisübergabe bedankte sich Kreisbrandmeister Artur Väth bei den Teilnehmern für die motivierte Mitarbeit und bedankte sich über einen harmonischen Lehrgangsverlauf. KBR Peter Schmidt bat all das erlernte in der Praxis umzusetzen und die Fertigkeiten zu festigen.