Einen spannenden Nachmittag bei der Feuerwehr erlebten vergangenen Samstag rund 30 Kinder beim Feuerwehr-Ferienprogramm der Kommunalen Allianz Raum Marktheidenfeld.

Auch diesen Sommer machten sich wieder eine ganze Reihe von Feuerwehrfahrzeugen mitsamt der Jugendfeuerwehr auf den Weg zum Marktheidenfelder Jugendzentrum. Dort wurden mehrere Stationen aufgebaut, welche die Jugendlichen nach und nach absolvierten. Dabei stand natürlich der Spaß im Vordergrund. So konnten die Kinder unter anderem ihre Geschicklichkeit mit einem echten Rettungsspreizer beweisen, indem sie einen Tennisball vorsichtig umsetzen mussten. Beim Dosen-Spritzen mit dem C-Strahlrohr konnten sich die Kinder wie ein Feuerwehrmann fühlen. Als besondere Aufgabe durften die Kinder mit einem Feuerlöscher ein „echtes Feuers“ löschen.

Als besonderes Highlight konnten alle Teilnehmer mit dem Mehrzweckboot der Feuerwehr eine ausgiebige Runde auf dem Main drehen.

Auch für die innere Abkühlung war bestens gesorgt. Es gab einen leckeren Feuerwehr-Slush sowie ausreichend Getränke für die Teilnehmer.

Auch wie schnell bei der Feuerwehr aus Spiel Ernst wird, konnten die Besucher hautnah erleben. Unmittelbar nacheinander wurde die Feuerwehr Marktheidenfeld zu zwei verschiedenen Einsätzen alarmiert. In Windeseile wurden die benötigten Fahrzeuge startklar gemacht und rückten schließlich direkt vom Ferienprogramm zur Einsatzstelle aus.

Krönender Abschluss in diesem Jahr war eine Vorführung zum Thema Fettexplosion. Gebannt konnten die Jugendlichen verfolgen, wie Kommandant Bernhard Nees eine Fettexplosion vorführte und erklärte, warum man eine brennende Pfanne auf keinen Fall mit Wasser löschen darf.

Und so wird der oder die ein oder andere Jugendliche im Anschluss an das Ferienprogramm möglicherweise in Zukunft auch ihren Weg zur Marktheidenfelder Jugendfeuerwehr finden.

Bilder: Benedict Rottmann | Text: Thorsten Evers