Jahreshauptversammlung bestätigt Michelriether Kommandanten

Von |2018-01-12T06:25:01+00:0011.01.2018 | 19:39|

Mit knapp 550 Einwohnern reiht sich Michelrieth in Sachen Einwohnerzahl ins Mittelfeld der Marktheidenfelder Stadtteile ein. Dass gerade in den kleineren Orten die Freiwilligen Feuerwehren nach wie vor eine tragende Rolle spielen, machte die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Michelrieth einmal mehr klar, denn die 27 aktiven Mitglieder waren beinahe vollzählig erschienen.

Neben der Neuwahl aller Vorstandsmitglieder stand nach sechsjähriger Amtszeit in diesem Jahr auch die Neuwahl der beiden Kommandanten und damit ein echter Wahlmarathon an.

So waren neben Vorstandschaft, Kommandanten, Aktiver und Passiver Mitglieder auch Bürgermeisterin Helga Schmidt-Neder, Kreisbrandrat Peter Schmidt und Kreisbrandmeister Thomas Baumann sowie der aktuell kommissarische Kommandant der Feuerwehren Marktheidenfeld, Bernhard Nees, zur alljährlichen Jahreshauptversammlung nach Michelrieth gekommen. Für Michael Rohm war es unterdessen die erste Jahreshauptversammlung als Kreisbrandinspektor.

Einstimmige Wahl von Kommandanten und Vorstand

Die 22 anwesenden aktiven Mitglieder beauftragten in der Wahl einstimmig Andreas Kunkel als ersten Kommandanten und Thilo Emmerich als seinen Stellvertreter mit der Führung ihrer Feuerwehr.  Das Gespannt leitete die Feuerwehr Michelrieth bereits in der letzten Amtszeit seit sechs Jahre lang. Als Beisitzer sind die Kommandanten damit auch weiterhin Teil des Vorstandes. Auch die Mitglieder der Vorstandschaft des Feuerwehrvereins wurden – ohne Ausnahme – einstimmig in ihre Ämter gewählt. Neben den bestehenden Vorstandsmitgliedern Matthias Wolz (Erster Vorstand), Dieter Beck (Zweiter Vorstand), Andreas Schöffer (Kassier), Michael Freudenberger und Martin Eitel (beide Beisitzer) wurde Marius Mohr als neues Mitglied zum Schriftführer in den Vorstand gewählt. Kommandanten und Vorstand bedankten sich bei Stefan Freudenberger für seine langjährige Tätigkeit in der Vorstandschaft. Er war nicht mehr zur Wahl angetreten.

Bürgermeisterin Helga Schmidt-Neder zeigte sich in ihren Grußworten als „Chefin“ der Marktheidenfelder Feuerwehren beeindruckt vom Zusammenhalt und der Einigkeit der Michelriether Floriansjünger.

Zahlreiche Übungen, Einsätze und Festlichkeiten

Als Kommandant berichtete Andreas Kunkel von der Tätigkeit der Einsatzabteilung im vergangenen Jahr. Mit 25 aktiven Feuerwehrmännern und zwei Feuerwehrfrauen, darunter derzeit drei Atemschutzgeräteträger, wurden 16 Übungen abgehalten, darunter eine Gemeinschaftsübung der Feuerwehren Marktheidenfeld, eine Alarmübung in Esselbach sowie eine Ausbildung am Rettungszug der ICE-Schnellfahrstrecke der Deutschen Bahn. Eine Gruppe (neun Einsatzkräfte) nahmen mit Erfolg an der Bayrischen Leistungsprüfung teil, eine Motorkettensägenausbildung wurde absolviert. Nach der erfolgreichen Teilnahme an der Modularen Truppausbildung freut sich die Feuerwehr über drei neue aktive Einsatzkräfte.

Zu insgesamt 9 Einsätzen musste die Feuerwehr Michelrieth in 2017 ausrücken. 3 Mal ging es im Rahmen des Alarmkonzeptes der Autobahnbaustelle um die Erkundung der Zufahrtsmöglichkeiten in Richtung BAB3. Außerdem waren 2 Unwettereinsätze, eine Ölspur sowie 3 Technische Hilfeleistungen, unter anderem bei Verkehrsunfällen, zu bewältigen.

Wie in Michelrieth üblich, richtete der Feuerwehrverein wieder zahlreiche Feste und Veranstaltungen aus. Besonderes Highlight war in 2017 jedoch der erste Platz der Michelriether Feuerwehrmannschaft beim Grafschaftsturnier in Altfeld.

Alte und neue Wehrführung (von links): Bernhard Nees, Helga Schmidt-Neder, Thilo Emmerich, Andreas Kunkel, Michael Rohm, Thomas Baumann

Die neue Vorstandschaft (von links): Michael Freudenberger, Andreas Schöffer, Thilo Emmerich, Andreas Kunkel, Marius Mohr, Dieter Beck

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Ok