Jahreshauptversammlung 2018 – Simon Franz wird neuer Kassier

Von |2018-03-27T10:34:17+00:0026.03.2018 | 9:57|

Nach dem traditionellen Jahrtag Ende Januar, wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung am 23. März das Jahr 2017 auch von Seiten des Feuerwehrvereins abgeschlossen. Die Kommandanten Bernhard Nees und Johannes Naun blickten im Bericht des Kommandanten auf ein „turbulentes Jahr 2017“ zurück, welches vor allem für die Feuerwehrführung viele Überraschungen gebracht hatte.

Mit 63 aktiven Einsatzkräften – davon 26 Atemschutzgeräteträger – hatte man im Jubiläumsjahr 2017, neben Kommersabend und Feuerwehrausstellung, 2.875 Einsatzstunden in 248 Einsätzen erbracht– ein Rekord für die Marktheidenfelder Floriansjünger. Hinzu kamen zahlreiche Ausbildungs- und Übungseinheiten.

Neben dem Rückblick auf das vergangene Jahr rückten Vereinsvorstand Christian Naun und Kommandant Bernhard Nees vor allem das bevorstehende Jahr in den Vordergrund.

Nachdem der neue Rüstwagen am 15. März vom Landrat offiziell an die Stadt Marktheidenfeld übergeben worden war, soll das Fahrzeug nun am 1. Mai auch kirchlich gesegnet werden. Dabei will man das Fest um den Maibaum nutzen, um das Fahrzeug auch der Marktheidenfelder Bevölkerung vorzustellen. Während die Stadt Marktheidenfeld noch auf die Baufreigabe der Regierung von Unterfranken für den Neubau der Feuerwache wartet, sollen die Arbeiten an der Interimslösung nun zeitnah beginnen, damit diese Ende August bezugsfertig sein kann. Gleichzeitig laufen auch seitens Feuerwehr bereits die Planungen rund um die BR-Radltour, die kurz vor der Laurrenzimesse ihren Abschluss in Marktheidenfeld finden wird.

Um das nach Altfeld abgegebene Löschgruppenfahrzeug zu ersetzen, wurde ein Zuschussantrag für ein neues Mittleres Löschfahrzeug (MLF) gestellt. Wie auch die Bürgermeisterin zustimmte, sei das Fahrzeug dringend nötig, um die Einsatzbereitschaft der Kernstadtfeuerwehr auch sicherstellen zu können, wenn das aktuell einzige Löschgruppenfahrzeug bei Einsätzen – beispielsweise auf der Bundesautobahn – gebunden ist. Gleichzeitig arbeiten Feuerwehrführung und Stadtverwaltung im Rahmen eines Feuerwehrbedarfplans an der Fortschreibung der Agenda 2020 für die Feuerwehren der Stadt Marktheidenfeld.

Bereits in der vorangegangenen Dienstversammlung hatten die Kommandanten die Mitglieder Einsatzabteilung über verschiedene Neuerungen bei Einsätzen und Übungen informiert.

Im Anschluss an die Berichte von Kommandanten und Vereinsvorstand, sowie die Grußworte der Bürgermeisterin, stand schließlich noch die Wahl eines neuen Kassiers auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung. Johannes Naun, der das Amt des Kassiers für ganze 14 Jahre ausgeübt hatte, stand auf Grund seiner Wahl zum stellvertretenden Kommandanten nicht mehr zu Verfügung. Symbolisch überreichte der langjährige Kassier die Verantwortung für die solide Feuerwehrkasse an seinen Nachfolger Simon Franz. Dieser war zuvor einstimmig von der Versammlung gewählt worden.

Der ursprünglich aus Birkenfeld stammende Simon Franz ist seit zwölf Jahren in der Feuerwehr Marktheidenfeld aktiv und arbeitet bisher unter anderem im Team der Kleiderkammer.