Gemeinsames Ausbildungswochenende der FF Marktheidenfeld zusammen mit der Stadtteilfeuerwehr aus Zimmern

Von |2017-06-05T11:47:48+00:004.09.2012 | 11:31|

Ölwehr auf Binnengewässern“ – mit diesem Thema starteten die beiden Wehren eine 2-tägige Ausbildung um die zukünftige Zusammenarbeit bei diesem Fachgebiet weiter zu forcieren.

Das Ausbildungsteam, verstärkt durch vier Neue, welche den Lehrgang Ölwehrgeräte-Technik erst kürzlich bei der staatlichen Feuerwehrschule Würzburg erfolgreich absolvierten, wies die 25 Übungsteilnehmer am Freitagabend in die Theorie Ölwehr ein. Nachdem das Thema „Ölschaden“ auf dem Land relativ schnell abgearbeitet werden konnte, widmeten wir uns dem eigentlichen Ziel des Wochenendes – „Ölwehr auf Binnengewässern“. 

Als Lebensmittel Nr. 1 ist Wasser besonders gefährdet und schützenswert. Das Hauptaufgabengebiet bzw. Gefahrenpotenzial bieten im Einsatzgebiet der Freiwilligen Feuerwehr Marktheidenfeld die Bundeswasserstraße Main. Auf 85 Flusskilometer von Himmelstadt bis Faulbach aber auch auf Seen oder kleinere Flüssen können Einsätze der Ölwehr erforderlich sein.

Nicht nur der zur Fortbewegung selbst mitgeführte Treibstoff birgt eine Gefahr für Umwelt und auch den Menschen, ein Gütertankschiff, welches auch auf dem Main verkehrt, kann eine Kapazität von 100 LKW Ladungen mit sich führen. Um eine Ausbreitung und Verseuchung möglichst gering zu halten schwimmt als ersten Schritt das Mehrzweckboot die sog. Ölsperre längs über den Main ein. Diese leitet das ausgelaufene Öl an das Ufer, an dem die Einsatzkräfte einen Entsorgungsplatz aufbauen. Mit einem Hochleistungsskimmer wird das Ölwasser-Gemisch mittels spezieller Pumpen, die ein emulgieren (vermischen) des selbigen verhindern sollen, in einen 50 m³ großen Auffangbehälter geleitet. Hier treibt das Öl nach einer Beruhigungsphase an der Wasseroberfläche und kann abgeschöpft und entsorgt werden.Das Wasser am Boden des Behälters  wird nun über einen sogenannten Kaskadenseparator in das Gewässer vor die Ölsperre geleitet. Dieser Vorgang wird solange wiederholt bis im Kaskadenseparator keine Ölpartikel mehr ankommen.

Die Mopmatic-Wringer Kompakteinheit bildet den Schluss. Mit ihr Können Ölschlieren aufgenommen werden, welche die Ölsperre unterwandern, also weiter flussabwärts fließen. Natürlich erfordert nicht jeder Einsatz das gesamte Einsatzspektrum der Ölwehrkomponente mit sich. Auf den richtigen Einsatz der richtigen Mittel an der richtigen Stelle wurde ebenfalls ausführlich eingegangen. Nach dem theoretischen Teil am Freitagabend wurden noch die beiden Wechselcontainer der Ölwehrkomponente Bayern besichtigt und erklärt. Am Samstagmorgen konnte dann im Oberwasser der Schleuse Rothenfels durch den Aufbau und die Inbetriebnahme des Entsorgungsplatzes das System in die Praxis umgesetzt werden. Mit 14 Übungsteilnehmern aus dem Stadtteil Zimmern, welche mit dem Thema Ölwehr bis dato kaum in Berührung kamen, konnten wir sehr motivierte und interessierte Kameraden an die Ölwehrkomponente heranführen und freuen uns auf weiterhin gute Zusammenarbeit in den kommenden Jahren. 

Die Ölwehrkomponente, welche auf den beiden Wechselcontainern „Ölsperre“ und „Entsorgung“ verlastet ist, bringt eines im Jahr 2004 beschafftes Wechselladerfahrzeug zum Einsatz. Darüber hinaus sieht das Ausrückekonzept den Rüstwagen mit Zusatzbeladung Ölwehr, ein Löschgruppenfahrzeug sowie den P250 zur Brandabsicherung und das Mehrzweckboot vor. Vervollständigt durch das Einsatzleitfahrzeug und ggf. nach Bedarf dem Gerätewagen Licht.

Die verantwortlichen beider Wehren waren sich einig, dass die gemeinsame Ausbildung „Ölwehr“ fester Bestandteil der Jahresausbildung sein sollte.um hier im Ernstfall schnell und gezielt Hilfe leisten zukönnen.

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“43″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_thumbnails“ override_thumbnail_settings=“0″ thumbnail_width=“240″ thumbnail_height=“160″ thumbnail_crop=“1″ images_per_page=“20″ number_of_columns=“0″ ajax_pagination=“0″ show_all_in_lightbox=“0″ use_imagebrowser_effect=“0″ show_slideshow_link=“1″ slideshow_link_text=“[Zeige eine Slideshow]“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Ok