Datum: 9. Dezember 2019 
Alarmzeit: 22:31 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 28 Minuten 
Art: Technische Hilfeleistung  
Einsatzort: Zimmern –> Roden 
Mannschaftsstärke: 15 
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen, Löschgruppenfahrzeug, Rüstwagen 
Weitere Kräfte: BRK (RTW + NEF) , FF Ansbach , FF Roden , FF Urspringen , FF Zimmern , KBI , KBM MSP 2/2 , KBR , Polizei  


Einsatzbericht:

Bei einem Verkehrsunfall zwischen Zimmern und Roden wurde am späten Montagabend eine Person verletzt und musste von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden.

Gegen 22:30 Uhr war die Fahrerin eines BMW aus bislang ungeklärter Ursache auf der kurvenreichen Strecke von der Fahrbahn abgekommen und blieb schließlich im Graben liegen. Ersthelfer, darunter auch der Ehemann der Verunfallten, betreuten die Verletzte in Ihrem Fahrzeug bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.

Durch die Schräglage des Fahrzeuges ließen sich die Türen des modernen Fahrzeuges nicht mehr öffnen. Aufgrund des Unfallbildes konnte auch eine Rückenverletzung zunächst nicht ausgeschlossen werden, weshalb eine schonende Rettung der Fahrerin durchgeführt wurde. Während die Feuerwehren Ansbach, Roden, Urspringen und Zimmern die Straßensperrung einrichteten, schuf die Freiwillige Feuerwehr Marktheidenfeld mit hydraulischem Rettungsgerät eine sogenannte große Seitenöffnung und entfernte beide Türen auf der Fahrerseite. Nach etwa 15 Minuten konnte die Patientin so aus ihrer Lage befreit und im Rettungswagen ärztlich versorgt werden. Sie wurde zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Insgesamt waren rund 76 Helfer von Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr im Einsatz. Die Straße blieb zur Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeuges gesperrt.