Einfamilienhaus in Vollbrand

Von |2018-11-20T13:13:02+00:0027.09.2018 | 12:24|

Datum: 27. September 2018 
Alarmzeit: 12:24 Uhr 
Dauer: 5 Stunden 21 Minuten 
Art: Brandeinsatz  
Einsatzort: Lengfurt 
Mannschaftsstärke: 22 
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen, Löschgruppenfahrzeug, Tanklöschfahrzeug, Drehleiter, Gerätewagen Atemschutz, Gerätewagen Strom, Mannschaftstransportwagen 
Weitere Kräfte: FF Erlenbach , FF Esselbach , FF Homburg , FF Lengfurt , FF Trennfeld , Kreisbrandinspektor MSP4 , Kreisbrandmeister MSP 2/1 , Kreisbrandrat MSP1  


Einsatzbericht:

Am Donnerstag gegen 12:30 wurden die Feuerwehren Lengfurt, Marktheidenfeld, Trennfeld und Rettersheim zu einem Gebäudebrand an den Lengfurter Dillberg gerufen.

Die Rauchsäule war bereits auf der Anfahrt weithin sichtbar. Beim Eintreffen der ersten Kräfte aus Marktheidenfeld stand das Wohnhaus in Vollbrand. Durch die große Hitze im Gebäude waren bereits die Fensterscheiben im Erdgeschoss geborsten.

Die Feuerwehren Lengfurt, Marktheidenfeld und Trennfeld setzten von Anfang an mehrere Trupps unter Atemschutz sowie die Drehleiter ein, um das Feuer zu bekämpfen, konnten jedoch die Zerstörung des Wohnhauses nicht mehr verhindern.

Um eine ausreichende Wasserversorgung für die Brandbekämpfung sicherzustellen und zur Versorgung mit Atemschutzgeräteträgern wurden im weiteren Verlauf des Einsatzes die Feuerwehren Erlenbach, Homburg und Esselbach hinzugezogen.

Auch zwei Anbauten wurden durch das Feuer komplett zerstört. Eine Bewohnerin wurde nach Auskunft der Polizei leicht verletzt und vor Ort vom Rettungsdienst versorgt.

Die Schadenssumme sowie Ursache des Feuers sind nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

 

Zitat Polizeibericht:

Vollbrand eines Einfamilienhauses – Ursache noch unbekannt

TRIEFENSTEIN, LKR. MAIN-SPESSART. Am Donnerstagmittag ist aus noch ungeklärter Ursache ein Einfamilienhaus in Brand geraten und komplett ausgebrannt. Eine Bewohnerin wurde hierdurch leicht verletzt. Die Polizeiinspektion Marktheidenfeld ermittelt.

Gegen 12.20 Uhr war die Mitteilung über den Brand in der Theodor-Heuss-Straße bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken eingegangen. Die örtlichen Feuerwehren aus Marktheidenfeld, Erlenbach, Triefenstein, Homburg und Lengfurt waren schnell vor Ort, konnten jedoch nicht mehr verhindern, dass das Einfamilienhaus komplett ausgebrannt ist. Eine Bewohnerin wurde bei dem Brand leicht verletzt und musste durch den Rettungsdienst vor Ort behandelt werden.

Wie das Feuer entstanden ist, ist ebenso wie der genaue Sachschaden, nun Gegenstand der laufenden Ermittlungen, welche die Polizeiinspektion Marktheidenfeld noch vor Ort übernommen hat.

 

 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Ok