Datum: 11. August 2017 
Alarmzeit: 17:09 Uhr 
Dauer: 21 Minuten 
Art: Brandeinsatz  
Einsatzort: Marktheidenfeld 
Mannschaftsstärke: 14 
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen, Löschgruppenfahrzeug, Drehleiter 
Weitere Kräfte: Kreisbrandinspektor MSP2 , Polizei  


Einsatzbericht:

Während eines heftigen Gewitters schlug am Dienstagabend ein Blitz in eine Gartenhütte in einem Marktheidenfelder Wohngebiet ein. Auch wenn es zu keinem offenen Feuer kam, verständigten Anwohner den Notruf.

Die Freiwillige Feuerwehr Marktheidenfeld rückte auf Grund der Lagemeldung „Brandverdacht nach Blitzeinschlag“ mit dem Löschzug, bestehend aus Einsatzleitwagen, Löschgruppenfahrzeug und Drehleiter aus.

Nach Überprüfung der Gartenhütte mit der Wärmebildkamera konnte jedoch auch seitens der Feuerwehr Entwarnung gegeben werden. Zwar wurde die Gartenhütte durch den Blitzeinschlag stark beschädigt, es kam jedoch zu keiner gefährlichen Wärmeentwicklung. Der wahrgenommene Brandgeruch war durch die verschmorte Dämmung zu Stande gekommen.

Die Anwohner hatten völlig richtig reagiert, indem sie zur Sicherheit die Feuerwehr alarmiert hatten.