Datum: 17. Januar 2018 
Alarmzeit: 8:38 Uhr 
Dauer: 17 Minuten 
Art: Brandeinsatz  (Fehlalarm) 
Einsatzort: Kreuzwertheim 
Mannschaftsstärke: 14 
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen, Tanklöschfahrzeug, Mannschaftstransportwagen, Mehrzweckboot 
Weitere Kräfte: FF Esselbach , FF Hasloch , FF Kreuzwertheim , FF Rettersheim , FF Röttbach , FF Unterwittbach , FF Wertheim , THW Ortsverband Marktheidenfeld  


Einsatzbericht:

Ein Großaufgebot an Rettungskräften wurden am Mittwochmorgen zu einem vermeintlichen Schiffsbrand im Bereich der Schleuse Eichel alarmiert. Anrufer hatten Rauchentwicklung auf einem Frachtschiff gemeldet.

Die integrierte Leitstelle alarmierte daraufhin die Feuerwehren Esselbach, Hasloch, Kreuzwertheim, Marktheidenfeld, Rettersheim, Röttbach, Unterwittbach und Wertheim sowie das Technische Hilfswerk Marktheidenfeld nach Eichel.

Dort konnte jedoch auf keinem Schiff Hinweise auf einen Brand festgestellt werden, der Einsatz wurde abgebrochen.

Noch im Einsatzverlauf gingen Notrufe über einen Verkehrsunfall auf der Autobahn 3 im Bereich der Anschlussstelle Marktheidenfeld ein. Alarmiert wurden die Feuerwehren Weibersbrunn und Waldaschaff. Auf Anfrage der Leitstelle konnte zusätzlich zum Paralleleinsatz das Marktheidenfelder Löschgruppenfahrzeug besetzt werden und rückte in Richtung BAB3 aus. Nach der Erkundung des vermeintlichen Schiffbrandes fuhr außerdem der Einsatzleitwagen die Einsatzstelle auf der Autobahn an.

Bei dem Verkehrsunfall war jedoch ebenfalls kein Eingreifen der Feuerwehr notwendig. Das Marktheidenfelder LF konnte die Einsatzfahrt abbrechen.