Datum: 15. April 2019 
Alarmzeit: 22:30 Uhr 
Dauer: 4 Stunden 
Art: Brandeinsatz  
Einsatzort: Marktheidenfeld 
Mannschaftsstärke: 25 
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen, Löschgruppenfahrzeug, Tanklöschfahrzeug, Drehleiter, Gerätewagen Atemschutz, Mannschaftstransportwagen 
Weitere Kräfte: BRK , FF Altfeld , FF Erlenbach , FF Karbach , FF Lengfurt , KBI MSP2 , KBM MSP2/2 , KBR MSP1 , Polizei  


Einsatzbericht:

Bei einem Wohnungsbrand im Marktheidenfelder Stadtgebiet kam am Montagabend der 82-jährige Bewohner ums Leben.

Gegen 22:30 Uhr wurden die Feuerwehren Marktheidenfeld, Hafenlohr und Erlenbach zu einem Zimmerbrand in die Petzoldstraße gerufen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Marktheidenfeld war das Gebäude komplett verraucht und die Flammen schlugen aus mehreren Fenstern im ersten Obergeschoss. Eine 78-jährige Bewohnerin hatte sich zuvor rechtzeitig aus dem Haus gerettet und gab an, dass sich ihr Ehemann noch im Gebäude aufhielt. Drei Trupps unter schwerem Atemschutz gingen sofort in das brennende Gebäude, um nach dem vermissten Bewohner zu suchen.

Erst nachdem das Feuer in den Brandräumen gelöscht war, konnte die Leiche des 82-jährigen Ehemanns in einem der Brandräume gefunden werden. Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich schwierig, da sich das Feuer durch die enorme Hitzeentwicklung auch auf die Zwischendecke sowie Bereiche des Dachgeschosses ausgebreitet hatte.

Die Kriminalpolizei hat noch in der Nacht Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Einsatz waren insgesamt 85 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Marktheidenfeld, Altfeld, Erlenbach, Hafenlohr, Karbach und Lengfurt sowie Einsatzkräfte von Rettungsdienst und Polizei. Die Angehörigen des Verstorbenen wurden vom Rettungsdienst sowie durch Notfallseelsorger betreut.

——————————————————-

Pressebericht der Polizei Unterfranken

MARKTHEIDENFELD, LKR. MAIN-SPESSART. Aus noch ungeklärter Ursache ist am Montag in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein Feuer ausgebrochen. Die Kriminalpolizei Würzburg hat noch vor Ort die Ermittlungen übernommen.

Kurz nach 22:30 Uhr ging bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken über Notruf die Mitteilung über einen Brand in einem dreistöckigen Wohngebäude in der Petzoltstraße in Marktheidenfeld ein. Ein älterer Mann soll sich noch in der Wohnung aufhalten, hieß es. Wenige Minuten später traf eine Streife der Polizeiinspektion Marktheidenfeld am Brandort ein. Aufgrund der starken Rauchentwicklung war es den Beamten nicht möglich das Gebäude zu betreten. Die kurz darauf eintreffenden Feuerwehren aus Marktheidenfeld, Hafenlohr und Erlenbach hatten den Brand gegen 23:15 Uhr unter Kontrolle und fanden später den 82-jährigen Bewohner tot in der Wohnung auf. Seine 78-jährige Ehefrau war vorher noch rechtzeitig aus dem Gebäude gekommen. Sie wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde das Haus nur von dem Ehepaar bewohnt.

Die Kriminalpolizei Würzburg hat in der Nacht noch vor Ort die Ermittlungen übernommen und versucht nun neben der Brandursache auch die genaue Schadenshöhe zu klären.