Nachdem Peter Hofmann Anfang September seinen 65. Geburtstag feiern konnte und damit nach dem bayerischen Feuerwehrgesetz keinen aktiven Dienst mehr leisten darf, wurde er am letzten Freitag in den „Feuerwehrruhestand“ verabschiedet.

Standesgemäß holten wir Peter mit allen Fahrzeugen der Feuerwehr zu Hause ab und als langjähriger Maschinist ließ es sich Peter nicht nehmen, bei seiner Ehrenrunde durch die Stadt, nochmals die Drehleiter zu steuern. Anschließend trafen sich die Kameraden im Feuerwehrhaus zum gemütlichen Beisammensein.

 An dieser Stelle nochmals vielen herzlichen Dank lieber Peter für den jahrzehntelangen Einsatzdienst. Weiterhin engagierte sich Peter auch gut 30 Jahre in der Vorstandschaft des Vereins.