Datum: 1. September 2019 
Alarmzeit: 20:18 Uhr 
Dauer: 3 Stunden 7 Minuten 
Art: Technische Hilfeleistung  
Einsatzort: Marktheidenfeld 
Mannschaftsstärke: 15 
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen, Löschgruppenfahrzeug, Drehleiter, Rüstwagen 
Weitere Kräfte: BRK , FF Altfeld , FF Erlenbach , FF Esselbach , FF Hafenlohr , FF Kreuzwertheim , FF Lengfurt , FF Oberndorf , FF Urspringen , KBI MSP2 , KBM MSP2/2 , KBR MSP1 , Polizei , THW OV Marktheidenfeld  


Einsatzbericht:

Ein Großalarm unterbrach den Sonntagabend für die Feuerwehren im Raum Marktheidenfeld. Gegen 20:15 meldete die Leitstelle der Feuerwehr mit dem Alarmstichwort „Gebäudeeinsturz“, dass in einem Marktheidenfelder Mehrfamilienhaus eine Decke eingestürzt sei. Zunächst war unklar, ob sich noch Personen im Gebäude aufhielten.

Insgesamt neun Feuerwehren, die Führungsdienstgrade der Kreisbrandinspektion Main Spessart sowie der Fachberater des Technischen Hilfswerks Marktheidenfeld wurden zur Einsatzstelle entsandt.

Die freiwilligen Einsatzkräfte der Feuerwehr Marktheidenfeld konnten jedoch schnell Entwarnung geben: zwar war in einem Badezimmer des Wohnhauses ein größeres Stück einer Zwischendecke herabgefallen, jedoch wurde durch die Trümmer keine Person verletzt. Zur Prüfung der Statik des Wohnhauses wurde ein Statiker hinzugezogen, der auch klären soll, ob die Bewohner die Nacht in ihren Wohnungen verbringen dürfen.

Außer der örtlich zuständigen Feuerwehr Marktheidenfeld konnten alle weiteren Einsatzkräfte die Einsatzfahrt abbrechen. Das Technische Hilfswerk sicherte das Gebäude und stütze die umliegenden Deckenbereiche ab.

Text: Philipp Roßmann