Kurzes Unwetter beschäftigt Feuerwehr

Datum: 30. Mai 2017 
Alarmzeit: 15:59 Uhr 
Dauer: 2 Stunden 1 Minute 
Art: Technische Hilfeleistung  
Einsatzort: Marktheidenfeld 
Mannschaftsstärke: 15 
Fahrzeuge: Einsatzleitwagen, Löschgruppenfahrzeug, Tanklöschfahrzeug, Gerätewagen Strom, Versorgungsfahrzeug 


Einsatzbericht:

Der Gewitterschauer am gestrigen Dienstagnachmittag dauerte nur wenige Minuten, bescherte der Feuerwehr Marktheidenfeld jedoch Arbeit für mehrere Stunden.

Gegen 16 Uhr zog eine Gewitterfront über Marktheidenfeld, der hier vor allem Starkregen und einen kurzen Hagelschauer bereithielt. Innerhalb weniger Minuten gingen so große Wassermengen auf das Stadtgebiet nieder. Kurz vor 16 Uhr meldete der erste Industriebetrieb der Leitstelle der Feuerwehr, dass Wasser über den Hof in den Keller eindringe, woraufhin Kleinalarm für die Feuerwehr Marktheidenfeld ausgelöst wurde. Nur wenige Minuten später gingen jedoch weitere Notrufe aus dem Stadtgebiet ein, woraufhin Vollalarm ausgelöst wurde.

Insgesamt hatte die Feuerwehr Marktheidenfeld drei Einsatzstellen abzuarbeiten:

  1. Nachdem die Kanaleinlässe die Wassermassen nicht aufnehmen konnten, wurde der Hof und anschließend auch der Keller eines Industriebetriebes überflutet. Mit mehreren Tauchpumpen wurde das Wasser abgepumpt und die Abflüsse gereinigt, so dass das Wasser wieder abfließen konnte.
  2. Auch vor einem Drogeriemarkt konnte die Kanalisation das Wasser nicht fassen, woraufhin die Verkaufsfläche des Marktes mehrere Zentimeter unter Wasser stand. Mit Industriesaugern wurden die gröbsten Schäden verhindert.
  3. „Am Maradies“ konnten die Kanaleinlässe das Wasser nicht mehr fassen woraufhin die Straße überflutet wurde. Die Einsatzkräfte reinigten die Gullis woraufhin das Wasser wieder abfließen konnte.

Nach rund zwei Stunden waren alle Einsatzstelle abgearbeitet und die Folgen des kurzen Unwetters beseitigt.

Von | 2017-05-31T15:50:33+00:00 Mai 30th, 2017|Einsätze|